POLYMERE

Bentonite, Polymere, Wasseraufbereiter und Wasser sind die vier Hauptbestandteile, die in der Regel kombiniert werden, um Bohrspülungen herzustellen.

Natürliche und modifizierte Polymere wie Stärke, Cellulose, Xanthan und Guaran wurden schon in der Antike verwendet, um bessere Viskosität zu erreichen und die Schmierfähigkeit  des Wassers zu erhöhen. Die Verwendung in Bohrspülungen reicht viele Jahre zurück.

Polymere können alleine verwendet werden, kommen aber normalerweise zum Einsatz, indem sie zu einer Basis-Bohrspülung aus aufbereitetem Wasser und Bentonit, welche bereits gemischt sind und die gewünschte Viskosität erreicht haben, beigefügt werden. Polymere werden hinzugefügt, um je nach Ihren spezifischen Bedingungen das Aufquellen von Ton und Schiefer zu hemmen, die Schmierfähigkeit zu erhöhen, Bohrkopfverstopfung zu verhindern, Viskosität zu bilden und Flüssigkeitsverlust zu kontrollieren.

Andere Zusätze, welche nicht von Natur aus Polymere sind, sind Wasseraufbereitungsstoff– Soda Ash, Schmierstoffe, die Drehkraft und Widerstand verringern, Tenside, die Bohrkopfverstopfungen bei Bohrungen durch klebrigen Ton verhindern. 

Soda Ash ist wohl einer der wichtigsten Zusätze, da es hilft, den pH-Wert zu verbessern und die Wasserhärte zu verringern, wodurch eine bessere Hydration des Bentonits ermöglicht wird, dies wiederum erhöht den Ertrag. 

Nachstehend Polymere und Additive aus unserem Angebot:


IDP® MUD
  • IDP® MUD (MSDS)

IDP® MUD EXTRA
  • IDP® MUD EXTRA (MSDS)

IDP® TROL EXTRA
  • IDP® TROL EXTRA (MSDS)

IDP® PAC R
  • IDP® PAC R (MSDS)

IDP® PAC L
  • IDP® PAC L (MSDS)

IDP® XAN
  • IDP® XAN (MSDS)

IDP® TORQ
  • IDP® TORQ (MSDS)

IDP® DET
  • IDP® DET (MSDS)

IDP® KRISTALL
  • IDP® KRISTALL (TDS)
  • IDP® KRISTALL (MSDS) 

IDP® FOAM
  • IDP® FOAM (MSDS)

IDP® CHEK
  • IDP® CHEK (MSDS)

IDP® GLEE
  • IDP® GLEE (MSDS)



Alle Rechte vorbehalten. Alle auf dieser Webseite verwendete Logos sind nur als Bezeichnung angegeben.